Hausparty bei der Hundetrainerin

1 Kommentar

Nun mal wieder was aus dem Hundetrainer München Haushalt. Ich habe ja schon lange nicht mehr von Sunny berichtet. Sunny, für die, die jetzt erst einsteigen, ist unsere zweijährige, unerzogene Rhodesian-Weimaraner-irgendwas Mischlingshündin. Sunny hat wirklich nur Unfug im Kopf. Vor ein paar Monaten sagte ich mir, so, jetzt ist sie zwei Jahre alt, wir brauchen die Hundebox zu Hause nicht mehr.

Sunny hat in dieser Zeit: fünf Brote gegessen (dummes Frauchen, hat vergessen dass Sunny Schubladen öffnen kann), zwei Mülleimertüten durch die Küche verteilt (wenn Frauchen den Müll auch nicht weg bringt) und teilweise den Inhalt aufgefressen (ich nehme stark an dass unser fünfjähriger Ridgeback daran beteiligt war), drei Tafeln Schokolade vertilgt (ohne Durchfall, an verschiedenen Tagen – außerordentlich doofes Frauchen die Schokolade in ihren Taschen zu vergessen), eine Kiste mit Terra Canis Knochen ergattert und die Hälfte gefressen (unterschätze nie die Kraft von Sunny, auch hier denke ich dass der Große mitgemischt hat, er hat bei meiner Rückkehr alle Knochen im Maul freudig herum getragen), und eine Zimmerpflanze getötet. Das war zuviel. Diese arme Zimmerpflanze, meine noch ärmeren Nerven!

Ich rekonstruiere: Sunny und Tequila, mein Rhodesian Ridgeback, haben in unserer Abwesenheit heftige Zerrspiele gespielt. Das zeigte das völlig zerstörte Kuscheltier. Dabei ist zufällig die Zimmerpflanze umgefallen. Ups! Wahrscheinlich standen die beiden erst mal da: „Oh Scheiße. Wenn das das Frauchen sieht.“ Dann aber entdeckten sie die Erde, die natürlich aus dem Kübel raus gefallen ist. Boah mega. PAAARTYYYY. Ich sehe Sunny bildlich vor mir, wie sie die Erde aus dem Blumentopf gräbt. Garantiert war Tequila, der Rhodesian Ridgeback daran beteiligt denn die Erde lag auf beiden Hundekissen. Yeaaaaah, Erde, oh wie cool, Erde in UNSEREM Wohnzimmer, FREUDEEEE. Natürlich musste man die ganze Pflanze vernichten, sah übrigens auch nach Zerrspielen aus.

Ehrlich gesagt erinner ich mich wehmütig an einen Kommentar meiner lieben Kollegin Nicole Krauskopf – Hundetraining Wolfsherz: „Ich lasse meine Hunde nie in der Wohnung spielen.“ Hach, würde man doch nur mal auf Hundetrainer hören. Pffffft. Ich nicht. Ich weiß es besser, lustig beklatscht habe ich die wilden Spiele. Es tut mir echt leid liebe Pflanze.

Naja, Sunny wäre nicht Sunny wenn sie damit zufrieden wäre. Zack, die Mülleimertür geöffnet (haha, Frauchen hat den scheiß Müll runter gebracht), dann die Badezimmertür geöffnet und HAAALLOOOO, etwas Spaß für Tequila, schöne Gesichtsgel Proben und eine 70 Euro Maske von Clinique, wiiiiiie lecker. Tequila steht auf Cremes. Er isst sie lieber als alles andere. Und bekam nicht mal Durchfall *kopfschüttel* Wenigstens weiß ich jetzt dass ich EINS A Kosmetika besitze, ähm, besaß.

Danach ging es ins Schlafzimmer. Huuuuiiiii, erst mal mit den Dreckpfoten auf das weiße Lacken und die neue sau teure Joop Bettwäsche. Selbst Schuld. Luxus in so einem Irrenhaus ist völlig fehl am Platz *HEUL*

Naja, dann noch die sau teure Handtasche ausgeräumt, die Lindt-Kirsch-Schoki gefressen (samt Papier, kam heute raus *pfui) und ach du heilige Sch***, plötzlich kommen Herrchen und Frauchen nach Hause. Schnell an die Tür rennen und freudig begrüßen.

Meine Sicht der Dinge (also die der Hundetrainerin): Als ich vom Auto Richtung nach Hause ging, sah ich dass die Wohnung dunkel war. Da war mir klar: Shit! Shit, Shit, Shit. Also entweder bin ich eine Tierquälerin und habe vergessen den Hunden Licht anzulassen oder die Hunde haben das Licht ausgemacht. Ich bin mir sicher: Nachdem die Hunde sich darüber im Klaren waren, was sie angerichtet haben, haben sie das Licht ausgeschaltet. Ist natürlich Unsinn. Als ich die Dunkelheit von der Straße aus gesehen habe, dachte ich mir noch: naja, da haben die bestimmt nix angestellt, schließlich ist ja dunkel. Ich sagte das so zufrieden zu mir während ich in Wirklichkeit dachte: „Oh man, scheiße, Hunde sehen im Dunkeln noch besser.“

Man kann sich fragen, warum so oft das Sch* Wort in diesem Beitrag vorkommt. Es war wirklich Sch***. Ich komme von einem wunderschönen Abendessen zurück und darf erst mal drei Stunden in der Bullenhitze die Wohnung putzen. Erst zusammen kehren, dann saugen, dann 3x putzen. Erde auf hellem Pakett -> FREUDE!

Jetzt hat Sunny ihre Box wieder. Bis sie aus ihrer 15. Pubertät draußen ist.

Meine Empfehlung: Überlegen Sie sich genau ob Sie wirklich einen Mischung aus drei komplizierten und spätreifen Rassen bei sich einziehen lassen. Und wenn ja, räumen Sie die Pflanzen weg!

Ihre Hundetrainerin
Nathalie Örlecke
www.089dogs-hundetraining.de

Hundetrainerin München

Hundetrainer München

Advertisements

Ein Gedanke zu „Hausparty bei der Hundetrainerin

  1. Oh ja so einen Hund hatte ich auch schon mal. Es war eine wahre Freude *Ironie*
    😆

Speak!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s